Niesende Frau

Atemwegs-Allergien

Der so genannte Heuschnupfen, hervorgerufen durch Pflanzenpollen, verursacht häufig eine verstopfte Nase, Niesreiz, Fliesschnupfen und Augenjucken. Die Symptome stellen sich jahreszeitlich bedingt saisonal ein.

Im Frühjahr sind häufig Baumpollen verantwortlich für die Symptome, im Sommer meist Gräser– und Getreidepollen.

Ganzjährige Beschwerden werden meist durch Hausstaubmilben und Schimmelpilzsporen verursacht. Hier sind entsprechende Sanierungsmaßnahmen, z.B. Schlafraumsanierung und Matratzenumhüllungen, häufig notwendig.

Die gezielte Stufendiagnostik in unserer Praxis ermöglicht die differenzierte Behandlung der Atemwegsallergie.

Die ursächliche Behandlung wird beispielsweise durch die spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) möglich, die auch in Form einer Kurzzeitbehandlung (49 Wochen) oder als orale Therapie verabreicht werden kann.

www.pollenflug.de
www.pollenstiftung.de
www.atemwegsliga.de
www.allergieforum.de